Archivfoto des Monats

Hier stellen wir Ihnen ungefähr im monatlichen Rhythmus interessante Fotos aus dem umfangreichen Bildarchiv des Heimatvereins vor! Dabei bemühen wir uns, Ihnen Aufnahmen aus allen Ortsteilen des Stadtteils zu präsentieren.

Archivfoto Mai 2018

Haus Eichenhang in Burgdamm (ca. 1930)
Haus Eichenhang in Burgdamm (ca. 1930)

Das 1928 in einem für die damalige Zeit sehr modernen Baustil errichtete Gebäude "Haus Eichenhang" hatte seinen Standort dort, wo heute der Parkplatz des Discounters "Lidl" zu finden ist, an der Bremer Heerstraße 45. Das Haus wurde im Januar 2001 abgerissen.
Hier praktizierte der Arzt Dr. Sigurd Werner. Das Foto stammt aus einer umfangreichen Sammlung von Burgdammer Fotos seines 2007 verstorbenen Sohnes Dr. Horst-Rüdiger Werner, der ebenfalls als Hausarzt in Burgdann tätig war.
Die Familie hat die Sammlung dankenswerter Weise dem Heimatverein zur Verfügung gestellt. 

Standort des Fotos

Archivfoto Februar 2018

Luftbild von Burgdamm (1928)
Luftbild von Burgdamm (1928)

Dieses grandiose Luftbild von Burgdamm ist vor 90 Jahren entstanden. Die Aufnahme mit Blickrichtung Nordost zeigt im Vordergrund die Kreuzung Stader Landstraße mit dem Steindamm (unten) und dem Burgdammer Postweg (oben/links). Viele prägende Gebäude sind gut zu erkennen - manche von Ihnen sind längst abgebrochen, andere stehen heute noch. Zu den nicht mehr existierenden Häudern gehören links am Bildrand der Hof Tweitmann, das Haus der Stellmacherei Hoppe (erstes Haus rechts am Burgdammer Postweg, abgebrochen 2014) und die Burgdammer Windmühle, deren Flügel zwei Jahre zuvor demontiert worden sind (Sprengung 1964). Bis heute erhalten sind u.a. die Burgdammer Dorfschule (rechts oberhalb der Mühle) und die Tabakfabrik Martin Wilckens Nachfolger (heute "Köksch & Qualm").

Archivfoto des Monats Januar 2018

Lesumer Marktplatz aus der Luft (1993) (c) Gerhard Grote
Lesumer Marktplatz aus der Luft (1993) (c) Gerhard Grote

Ein Vierteljahrhundert ist dieses von Gerhard Grote aufgenommene Luftbild vom Lesumer Marktplatz bereits alt. Damals waren die Sanierungsarbeiten im Lesumer Ortskern gerade abgeschlossen. Seither hat sich binnen 25 Jahren nicht viel verändert. Dazu dürfte auch die Erhaltungssatzung für den Lesumer Ortskern beigetragen haben, die 1991 in Kraft getreten ist. Im Jahr 2018 dürfte allerdings eine Veränderung anstehen - das um 1750 erbaute, seit einigen Jahren leer stehende Haus "An der Lesumer Kirche 6" wird voraussichtlich 2018 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.  

Standort des Fotos