Burglesumer Geschichts- und Fotowerkstatt - gestern, heute und morgen

Seit Oktober 2012 gibt es im Heimatverein wieder ein regelmäßiges Angebot für alle an der Geschichte und Entwicklung des Stadtteils Interessierten: Treffpunkt der "Burglesumer Geschichts- und Fotowerkstatt“ ist immer der dritte Montag jedes Monats, zwischen 19 und ca. 21:00 Uhr.

Themen und Arbeitsweise der Geschichts- und Fotowerkstattsind flexibel und werden immer wieder neu vereinbart. Es ist vor allem an projektartige Aktivitäten gedacht, die sowohl in Gruppen als auch von Einzelnen verfolgt werden können, wie z.B. themenbezogene Recherchen, die Vorbereitung von Ausstellungen oder Veröffentlichungen oder ähnliches – spezielle Interessen können und sollen gerne eingebracht werden. 

Die Gruppe soll sich ausdrücklich nicht nur rückwärtsgewandt betätigen, sondern sich bei speziellen Themenstellungen auch in die Gestaltung der künftigen Entwicklung Burglesums einbringen und mit anderen Archiven und Vereinen zusammenarbeiten.

Angesprochen sind Lesum- und Foto-Interessierte aller Altersgruppen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Initiator, Klaus-Martin Hesse, hat im vergangenen Jahr die Betreuung des umfangreichen Bildarchivs von Wilfried Hoins übernommen und hofft auf eine möglichst bunte, aktive und anregende Runde.

Es ist eine enge Verknüpfung mit dem Archiv des Heimatvereins und mit anderen Institutionen vorgesehen. Wer Interesse hat, sich an den Aktivitäten zu beteiligen, ist herzlich eingeladen Kontakt aufzunehmen mit:

Klaus-Martin Hesse, Tel. 6901 6902, kmhesse@gmx.de